Die Asinaria des Plautus, Einleitung und Kommentar
Éditeur
C.H.Beck
Date de publication
Collection
Zetemata
Langue
allemand
Fiches UNIMARC
S'identifier

Die Asinaria des Plautus

Einleitung und Kommentar

C.H.Beck

Zetemata

Offres

  • AideEAN13 : 9782821846357
    • Fichier PDF, libre d'utilisation
    • Fichier EPUB, libre d'utilisation
    • Fichier Mobipocket, libre d'utilisation
    • Lecture en ligne, lecture en ligne
    69.99

Die Asinaria („Eselskomödie“) des römischen Dichters T. Maccius Plautus (um
250-184 v.Chr.) gehört zu den ältesten literarischen Zeugnissen der römischen
Literatur. Obwohl allein dadurch von besonderer Bedeutung, stand diese Komödie
nie im Zentrum der Forschung. Lange wertete man das Stück aufgrund der
moralischen Anstößigkeit einer Handlung ab, die sich um die Liebe eines jungen
Mannes aus gutem Haus zu einem leichten Mädchen entspannt. Auch die
zahlreichen dramaturgischen Brüche ließen die Asinaria als minderwertigen
Repräsentanten der antiken Komödie gelten. Die vorliegende Arbeit leistet in
Gestalt eines philologisch-wissenschaftlichen Kommentars, dem eine
ausführliche Darstellung von Form und Gehalt des Stückes vorangestellt ist,
einen Beitrag zu einer neuen Sichtweise auf eine der vielleicht
turbulentesten, sicher aber eigentümlichsten Komödien des römischen Altertums.

S'identifier pour envoyer des commentaires.